Dipl. Psych. Andreas Rapp

Behandlungsphilosophie

Mir ist es wichtig, eine einfühlsame und wertschätzende Gesprächsatmosphäre zu schaffen, in der Sie sich verstanden und angenommen fühlen können. Ich lege besonders viel Wert auf eine kooperative Vorgehensweise, daher möchte ich den gesamten Therapieprozess für Sie so transparent und verständlich wie möglich gestalten.
Meine therapeutische Grundorientierung ist die kognitive Verhaltenstherapie, in die ich weitere Methoden aus der Emotionsfokussierten Therapie, der Schematherapie, dem IRRT (Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy) oder dem Focusing integriere.
Die Verhaltenstherapie setzt an Ihren gegenwärtigen Problemen an und orientiert sich an gemeinsam festgelegten Therapiezielen. Zusammen analysieren wir die auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen dieser Probleme und machen uns auf die Suche nach wiederkehrenden Mustern. Diese können vor dem Hintergrund Ihrer Lebensgeschichte verständlich sein, stehen Ihnen jetzt aber immer wieder im Wege. Darauf aufbauend entwickeln wir konkrete und für Sie passende Lösungsschritte. Da eine erfolgreiche Behandlung Ihre aktive Beteiligung braucht, möchte ich Sie im Verlauf der Therapie dazu ermutigen, neue Denk- und Verhaltensweisen in Ihrem Alltag zu erproben.

Ablauf

Als Selbstzahler*in und wenn Sie privat versichert oder Mitglied bei der Bahn-BKK sind, kann die Behandlung in der Regel sofort begonnen werden. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Krankenkasse die Kosten im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahrens übernimmt.
Für Therapieanfragen oder Terminvereinbarungen schreiben Sie mir am besten eine E-Mail (psychotherapie.rapp@posteo.de) oder kontaktieren mich telefonisch (01525 – 14 17 107). Da ich während der Sitzungen nicht ans Telefon gehen kann, können Sie mir gerne eine Nachricht auf dem AB hinterlassen. Ich rufe Sie dann in der Regel innerhalb von zwei Werktagen zurück.